Kursnr. V025
23.11.21, Dienstag, 19.30 Uhr

Kolping-Akademie Würzburg, Kolping-Platz 2

Bildungsungerechtigkeit. Digitale Medien im Unterricht als Ressource

"Brennpunkte der Corona-Pandemie"

Schule unter Pandemiebedingungen führte zur Verschärfung der sozialen Bildungsungerechtigkeiten im deutschen Bildungssystem. Die enge Kopplung zwischen sozialer Lage und Kompetenzerwerb ist empirisch belegt und der Corona-Zeit wird dabei die Wirkung eines "sozialen Brennglases"zugeschrieben, in der bisherige Schwierigkeiten noch verstärkt wurden. Dies gilt auch hinsichtlich der Nutzung digitaler Medien zur Unterstützung der Lehr-Lernprozesse von Grundschulkindern. Die Referentin beleuchtet den Bereich der Grundschule und zeigt aufgrund der Erfahrung aus Modellschulen in und um Würzburg auf, wie das in der Praxis aussehen kann.
Referentin: Dr. Sarah Lange, Akademische Rätin, Universität Würzburg
Ort: Kolping-Akademie Würzburg, Kolping-Platz 2
Anmeldung erforderlich bei der Kolping-Akademie Würzburg, www.kolping-akademie-wuerzburg.de oder Tel. 0931 419 99 100.

BRENNPUNKTE - Wie ein Brennglas hat die Corona-Krise Probleme sichtbar gemacht.Die Veranstaltungsreihe "Brennpunkte" will Erfahrungen aufgreifen, Chancen erkennen und Veränderungsmöglichkeiten diskutieren. Die Abende werden durchgeführt von den Erwachsenenbildungseinrichtungen Akademie Frankenwarte, Akademie Domschule, Generationen-Zentrum Matthias Ehrenfried, Kolping-Akademie, Rudolf-Alexander-Schröder-Haus und Volkshochschule Würzburg & Umgebung
Gebühr: € 6,-

Anmeldung ist nicht mehr möglich


zurück

Wird auf Informationsmaterial verwiesen, finden Sie dieses hier >>>