0931 32 17 50

Kursnr. R176
16.10.19, Mittwoch, 10.00 bis ca.11.30 Uhr

Treffpunkt: Eingang/Kasse Museum für Franken, Festung Marienberg

7 Kisten mit jüdischem Material
Von Raub und Wiederentdeckung 1938 bis heute

Mittwochstreff

In der Sonderausstellung im Museum für Franken geht es um jüdische Objekte, die im Nationalsozialismus aus Synagogen geraubt wurden. Im Museum für Franken wurden 2016 bei Inventarisierungsarbeiten Ritualgegenstände erfasst, deren Herkunft Fragen aufwarf. In einem aufwendigen Forschungsprojekt wurde die Herkunft und Geschichte manch wertvoller Exponate wie Tora-Schmuck oder Chanukka-Leuchter ermittelt. Die Ausstellung präsentiert diese geraubten und lange Zeit vergessenen jüdischen Ritualgegenstände.
Referentin: Rebecca Stutz, Museumspädagogin
Gebühr: € 7,-

Jetzt anmelden

Anmeldung:

Hiermit melde ich mich verbindlich an: Die Teilnahme- und Stornobedingungen sind mir bekannt und werden von mir anerkannt. Ich ermächtige das Schröder-Haus Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen.

Kurse


Teilnehmer/in


Bankverbindung


Förderkreis


Programmheft


Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zu einer Veranstaltung verbindlich ist. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden anerkannt. Falls Ihre Anmeldung mindestens zwei Werktage vor der Veranstaltung bei uns eingeht, können wir Sie entsprechend unseren Geschäftsbedingungen informieren, ob die Veranstaltung bereits ausgebucht ist oder evtl. entfällt. Bei kurzfristigeren Online-Anmeldungen empfehlen wir Ihnen, sich vor der Anfahrt telefonisch zu informieren, ob Sie tatsächlich teilnehmen können.



zurück

Wird auf Informationsmaterial verwiesen, finden Sie dieses hier >>>