0931 32 17 50

Kursnr. V040
28.1.22, Freitag, 19.00 Uhr

R.-A.-Schröder-Haus, Wilhelm-Schwinn-Platz 3, 97070 Würzburg

Stumme Schreie. Lesung mit Musik

Geflüchtete erfahren nicht nur in ihrem Herkunftsland und auf ihrer Flucht Gewalt und Traumata, sondern gerade auch aufgrund der Unterbringungsbedingungen und wegen des oft jahrelangen Wartens auf ihre Asylbescheidung im Zielland sind sie erheblichen Belastungssituationen ausgesetzt, die psychische Erkrankungen auslösen.
Namenloses Leid und "stumme" Schreie begegnen uns vielfach in Statistiken und Berichtsstilen aus einer weit entfernten Vogelperspektive. In dem Augenblick jedoch, indem diese Leidensgeschichten, Verletzungen, Kämpfe, persönlichen Niederlagen und Bewältigungsversuche eine Stimme und ein Gesicht erhalten, werden sie für uns alle erfahrbar, appellieren an unsere Empathie. Die Stimmen von Geflüchteten sollen sprechen, und nichts sonst, begleitet von den Klängen der Harfe.
Dr. med. Martin Flesch gliederte im Rahmen der Flüchtlingsversorgung im Jahr 2014 eine Sozialpsychiatrische Migrationsambulanz an seine Praxisräume an.
Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der Stephansbuchhandlung.
Lesung: Dr. med. Martin Flesch, Psychiater und Autor
Musikalische Überleitungen und Intermezzi: Ines Flesch, Harfe
Gebühr: € 10,– (ermäßigt € 6,–)

Jetzt anmelden

Anmeldung:

Hiermit melde ich mich verbindlich an: Die Teilnahme- und Stornobedingungen sind mir bekannt und werden von mir anerkannt. Ich ermächtige das Schröder-Haus Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen.

Kurse


Teilnehmer/in


Bankverbindung


Förderkreis


Programmheft


Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zu einer Veranstaltung verbindlich ist. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden anerkannt. Falls Ihre Anmeldung mindestens zwei Werktage vor der Veranstaltung bei uns eingeht, können wir Sie entsprechend unseren Geschäftsbedingungen informieren, ob die Veranstaltung bereits ausgebucht ist oder evtl. entfällt. Bei kurzfristigeren Online-Anmeldungen empfehlen wir Ihnen, sich vor der Anfahrt telefonisch zu informieren, ob Sie tatsächlich teilnehmen können.



zurück

Wird auf Informationsmaterial verwiesen, finden Sie dieses hier >>>