0931 32 17 50

Kursnr. V019
3.12.20, Donnerstag, 20.00 Uhr

R.-A.-Schröder-Haus, Wilhelm-Schwinn-Platz 3, 97070 Würzburg

Warum stehen Ochs und Esel bei der Krippe?
Die symbolische Bedeutung von Tieren in der Malerei des Mittelalters und der Barockzeit

Viele Erscheinungen unserer Welt wurden in der christlichen Kunst des Mittelalters symbolisch gedeutet. So wurde ein bestimmtes Tier nicht nur zur Bereicherung des Bildgeschehens gemalt, sondern war auch Träger einer Botschaft, die für das Verständnis des Bildinhaltes von Bedeutung war. Der Bildervortrag wird unter anderem klären, warum eine Eidechse neben dem heiligen Sebastian sitzt und warum der Hase bei der Auferstehung erscheint. Was bedeuten Hund und Katze, Schwan und Storch?
Referentin: Julia Meister-Lippert, Kunsthistorikerin
Gebühr: € 6,- (ermäßigt € 3,-)

Jetzt anmelden

Anmeldung:

Hiermit melde ich mich verbindlich an: Die Teilnahme- und Stornobedingungen sind mir bekannt und werden von mir anerkannt. Ich ermächtige das Schröder-Haus Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen.

Kurse


Teilnehmer/in


Bankverbindung


Förderkreis


Programmheft


Wir weisen darauf hin, dass diese Anmeldung zu einer Veranstaltung verbindlich ist. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden anerkannt. Falls Ihre Anmeldung mindestens zwei Werktage vor der Veranstaltung bei uns eingeht, können wir Sie entsprechend unseren Geschäftsbedingungen informieren, ob die Veranstaltung bereits ausgebucht ist oder evtl. entfällt. Bei kurzfristigeren Online-Anmeldungen empfehlen wir Ihnen, sich vor der Anfahrt telefonisch zu informieren, ob Sie tatsächlich teilnehmen können.



zurück

Wird auf Informationsmaterial verwiesen, finden Sie dieses hier >>>