0931 32 17 50

Kursnr. P032
6.4.19, Samstag, 10.00 bis 17.00 Uhr, 1x

Ort: Burkardushaus, Am Bruderhof 1, 97070 Würzburg

Wem gehört die Nächstenliebe?
Juden, Christen, Muslime und die Mitmenschlichkeit

Aus der Reihe Fokus Religionen

Die Nächstenliebe wurde und wird nur allzu schnell im westlichen Kontext mit dem Christentum verbunden. Doch der Blick für das Gegenüber, besonders zu den Armen und Schwachen, kennzeichnen alle religiösen Traditionen von ihrem Ursprung her. Es ist ein Kernthema der ganzen Menschheitsgeschichte. Die Tagung begibt sich auf die Spurensuche zu dem Thema Nächstenliebe in den Schriften und Traditionen von Judentum, Christentum und Islam und blickt zugleich in die Gegenwart.
Die Veranstaltung wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit der Domschule sowie dem Referat Interreligiöser Dialog und Weltanschauungsfragen im Bistum Würzburg.
Referent(inn)en:
Prof. Dr. Michelle Becka, Lehrstuhl für christliche Sozialethik, Uni Würzburg
Dr. Elisabeth Birnbaum, Direktorin des Österreichischen Kath. Bibelwerks, Wien
Prof. Dr. Heike Grieser, Seminar für Kirchengeschichte, Abt. Altertum und Patrologie, Universität Mainz
Dr. Dina El Omari, Zentrum für Islamische Theologie, Universität Münster
Anmeldung unter Tel.: 0931/386 43111.
Gebühr: € 45,- (ermäßigt € 40,-), (inkl. Getränke und Mittagessen)

Anmeldung ist nicht mehr möglich


zurück

Wird auf Informationsmaterial verwiesen, finden Sie dieses hier >>>