Kursnr. V037
18.2.20, Dienstag, 19.00 Uhr

R.-A.-Schröder-Haus, Wilhelm-Schwinn-Platz 3, 97070 Würzburg

Der "Göttliche Raffael"

Zum 500.Todesjahr von Raffaele Santi

Als Raffael im Alter von nur 37 Jahren am Karfreitag 1520 starb, "weinte sogar der Papst", berichtet der Künstlerbiograph Giorgio Vasari.
Raffaels überragendes künstlerisches Können, seine Liebenswürdigkeit und Schönheit machten ihn schon zu Lebzeiten zum Inbegriff des gottbegnadeten Künstlers. Neben seiner Tätigkeit als Maler war er leitender Architekt der Peterskirche und bemühte sich als einer der ersten Denkmalpfleger um den Erhalt des antiken Rom. In seinen berühmten Gemälden zeigt sich jene klassische Schönheit und Klarheit, die durch die vollkommene Harmonie von Natur und Individuum entstand und Raffaels Werk zum Inbegriff der Hochrenaissance macht.
Referentin: Julia Meister-Lippert, Kunsthistorikerin
Gebühr: € 6,- (ermäßigt € 3,-)

Ohne Anmeldung


zurück

Wird auf Informationsmaterial verwiesen, finden Sie dieses hier >>>