0931 32 17 50

Kursnr. V030
30.6.20, Dienstag, 19.00 Uhr

R.-A.-Schröder-Haus, Wilhelm-Schwinn-Platz 3, 97070 Würzburg

Paulus und die Entstehung des Christentums

Aktuelle Forschungen zur Entstehungsgeschichte der christlichen Religion

Dieser Vortrag findet kostenfrei auf einer Online-Plattform statt.
Anmeldung unter: mail@schroeder-haus.de. Sie erhalten dann weitere Informationen.
Dass Jesus weder das Christentum gegründet hat noch der "erste Christ" war, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Auch die ersten Anhänger*innen Jesu gehörten zum Judentum. Aus der Außenperspektive werden die Christusgläubigen lange Zeit als Jüdinnen und Juden verstanden. Seit wann gibt es also das Christentum als eigene Religion? Die Frage, wann sich die Wege der christlichen Gemeinden vom Judentum getrennt haben, wird in der wissenschaftlichen Theologie neu diskutiert. Auf den Spuren des Paulus werden Entwicklungslinien deutlich, die allmählich zur Entstehung einer eigenständigen Religionsgemeinschaft führen konnten. Frühestens im 2. Jahrhundert kann man von einer eigenständigen christlichen Religion reden.
Referentin: Dr. Anni Hentschel, Bibelwissenschaftlerin
Gebühr: Ohne Gebühr

Ohne Anmeldung


zurück

Wird auf Informationsmaterial verwiesen, finden Sie dieses hier >>>