0931 32 17 50

Kursnr. V018
20.5.19, Montag, 17.30 Uhr

R.-A.-Schröder-Haus, Wilhelm-Schwinn-Platz 3, 97070 Würzburg

Die Biographie der Reichshebammenführerin
Nanna Conti (1881-1951)

Lesung

In Kooperation mit St. Johannis

Die "Reichshebammenführerin" Nanna Conti (1881-1951) wirkte grundlegend am "Reichshebammengesetz" mit. Die bis heute starke Stellung der Hebamme in deutschen und österreichischen Kreißsälen ist darauf zurückzuführen. In ihre Verantwortung fällt aber auch die Verdrängung der jüdischen Hebammen aus dem Beruf und die Beteiligung der Hebammen an der Biopolitik der Nazis. Was immer sie leistete, stand unter dem Zeichen des Hakenkreuzes. Ihre Biographie ist die einer nationalsozialistischen Funktionärin im Kontext des protestantischen deutschen Bildungsbürgertums.
Die Referentin forscht und lehrt zur Pflege- und Hebammengeschichte.
Referentin: Dr. Anja K. Peters
Gebühr: € 5,- (ermäßigt € 3,-)

Ohne Anmeldung


zurück

Wird auf Informationsmaterial verwiesen, finden Sie dieses hier >>>